Archiv der Kategorie: Gesundheit

Keine Angst mehr beim Sex zu versagen – Cialis Generika behebt Erektionsstörungen

Kommt Ihnen das auch bekannt vor? Am Anfang der Partnerschaft hat man sich bei jeder Gelegenheit leidenschaftlich die Kleider vom Leib gerissen. Man konnte kaum die Finger voneinander lassen und hat geknutscht bis zum Umfallen…

Aber diese grenzenlose Lust lässt mit der Zeit ein bisschen nach. Und man kuschelt sich eher beim Einschlafen aneinander, als das man über einander herfällt. Der Alltag, Kinder, Termine und Beruf fordern eben mehr wie man eigentlich vorher hätte erahnen können und das alles will bewältigt werden.
Weiterlesen

Mit Cialis können Männer wieder Spaß am Sex haben

Spricht man von Medikamenten zur wirksamen Bekämpfung der Erektilen Dysfunktion (Erektionsstörung) beim Mann, fällt in den meisten Fällen der Name Viagra. Ken Wunder, hat dieses Präparat doch seit seiner Markteinführung 1998 einen regelrechten Siegeszug hingelegt und war jahrelang das Symbol der Männer im Kampf gegen die Erektionsstörung. Doch es gibt auch andere Mittel, die helfen können und ähnlich funktionieren. Eines dieser Mittel heißt Cialis. Ende 2002 wurde es von der Firma Lilly Pharma in Deutschland auf den Markt gebracht.

Weiterlesen

Asthma Bronchiale – wenn Atemwege streiken

Asthma bronchiale nennt sich eine chronische Entzündung der Atemwege, zu der es wegen überempfindlichen Reaktionen auf bestimmte Reize. Als Folge kommt es zu den Verengungen in den Bronchien, die zur Atemnot führen können. Typische Symptome sind pfeifendes Atmen und Husten. Asthma kann als Folge einer Allergie antreten, aber auch ohne allergischen Reizen. Asthma auf allergischer Grundlage ist zusammen mit Neurodermitis und Heuschnupfen eine der atopischen Krankheiten, deren Merkmal eine Überreaktion des Immunsystems auf gewisse Reize ist. Allergieauslösend sind vor allem Tierhaare, Pollen und Hausstaubmilben. Allergisches Asthma beginnt im Normalfall schon im Kinderalter. Nichtallergischer Asthma kann zu jeder Zeit auftreten. Therapie verläuft medikamentös – in allererster Linie mit Entzündungshemmern und wenn notwendig mit bronchienerweiternden Arzneien. Wenn gewisse Allergene bekannt sind, gegen die Sie überempfindlich reagieren, meiden Sie den Kontakt mit denen, um die Atemnotsituationen zu verhindern.

Weiterlesen

Krebsrisiko – wo sind Sie am sichersten?

Das Krebsrisiko in Deutschland ist nicht überall gleich groß. Einige Experten behaupten, es sei davon abhängig, wo in Deutschland man ansässig ist. Um abzubilden, welche Gebiete am stärksten belastet sind, gibt es den GEKID-Atlas, der kennzeichnet, wo die meisten Menschen an Krebs erkranken und an dessen Folgen sterben. Jedes Jahr erkranken geschätzte 500.000 Menschen neu an einer der vielen Krebsarten und fast 50 Prozent davon sterben auch an den Folgen. Die Zahl der Neu-erkrankten steigt ein wenig und sollte laut Prognosen bis zu dem Jahr 2050 um fast 50 Prozent steigen.

Weiterlesen

Gebärmutterkrebs – wie kann man sich schützen und wie erkennt man ihn rechtzeitig?

Gebärmutterkrebs – jährlich 11.000 Erkrankungen

Die bekanntesten und am häufigsten vorkommenden Krebserkrankungen der inneren Geschlechtsorgane sind Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom), Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und der Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinom). Pro Jahr erkranken deutschlandweit ca. 11.000 Frauen an Gebärmutterkörperkrebs. Das macht den Endometriumkarzinom zu der vierthäufigsten Krebserkrankung bei Frauen. Betroffen sind vor allem die Frauen in der Menopause durchschnittlich nach dem 68. Lebensjahr. Der Grund dafür ist die umgestellte Hormonproduktion in der Menopause und das Ungleichgewicht zwischen Östrogen und Gestagen, welches verursachen kann, dass die Zellen in der Gebärmutterschleimhaut entarten.

Weiterlesen

Eisenmangel – woher kommt er und wie äußert er sich?

Der Eisenmangel tritt sehr häufig auf. Ungefähr ein Drittel der Menschen leiden unter dieser Mangelerscheinung. Am meisten sind Frauen von dieser Störung betroffen. Aber auch, wenn in der Ernährung komplett auf Fisch und Fleisch verzichtet wird, kann Eisenmangel auftreten, da wir dieses Spurenelement nicht selbst herstellen können. Eise ist für die Bildung von Hämoglobin, dem roten Farbstoff im Blut, zuständig. Auch die Zellen brauchen Eisen, um einwandfrei zu funktionieren. Die tägliche Dosis sollte bei ein bis zwei Milligramm liegen. Weiterlesen

Rückengymnastik gut und gesund für jeden

Sie haben einen Schreibtischjob? Sie sitzen den größten Teil des Tages – bei der Arbeit, auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause? Und Sie haben dann keine Zeit mehr, regelmäßig Sport zu treiben?

Nun, damit sind Sie keineswegs alleine: Fast drei Viertel aller Deutschen haben mindestens einmal im Jahr Rückenschmerzen und in den meisten Fällen ist eben diese Kombination aus zu viel Sitzen und zu wenig Bewegung der Grund. Gerade, wenn Sie selbst noch nicht regelmäßig unter starken Rückenschmerzen leiden, ist jetzt die Zeit, etwas zu tun. Weiterlesen

Finnisches Kulturgut erhält Einzug in Deutsche Sport- und Wellnesslandschaft

Die Finnen machen vor, was die Deutschen mit Begeisterung nachmachen. Als Saunen oder auch Saunieren wird hierzulande der Besuch einer Sauna bezeichnet. Längst schon scheint es so, als wäre der Besuch im Schwimmbad oder Sportcenter nicht mehr ohne einen abklingenden Saunaaufenthalt denkbar. Ganze Saunalandschaften werden aufgezogen und Einrichtungen werben mit Erholung und Entspannung. Doch was sich hierzulande erst seit ein paar Jahren durchsetzt, ist bei den Finnen schon seit Jahrhunderten Kulturbestandteil. Weiterlesen

Eine neue Körperwahrnehmung durch Tanztherapie

In Zeiten der Krisen oder Krankheiten kann eine Therapie sehr hilfreich sein. Nicht immer muss es eine Gesprächs- oder Psychotherapie sein. Die Tanztherapie ist eine herrliche Alternative, wenn es darum geht, dynamische Körperbewegungen auszuführen und den körperlichen Ausdruck zu schulen. Weiterlesen

Gesund und lecker – Ahornsirup

Bei Ahornsirup handelt es sich um ein köstliches Naturprodukt, das jedes Jahr im Frühling aus den Ahornbäumen Kanadas gewonnen wird. Indianische Ureinwohner wussten um den köstlichen Sirup und gaben diese Erfahrungen an die Siedler weiter, die das Land später bewohnten. In der heutigen Zeit wird der goldfarbene Sirup in alle Welt exportiert. Ahornsirup wird in vielen Rezepten genutzt, wobei die typisch amerikanische Variante, der süße Sirup auf Pfannkuchen zu genießen, wohl die Beliebteste ist. Weiterlesen